Wenn man in der Netzwerktechnik von passiven Komponenten spricht, so ist die Netzwerkverkabelung gemeint. Durch die sich ständig wandelnden Netzwerktechnologien werden auch immer andere Ansprüche an das physikalische Übertragungsmedium gestellt.
Auswahlkriterien für die Verkabelung sind Störsicherheit, Erweiterungsmöglichkeiten und in erster Linie die zu überbrückenden Entfernungen, die zu realisierenden Übertragungsgeschwindigkeiten sowie die Kosten der Verkabelung. Die Verkabelung muss Investitionssicherheit bieten und auch für zukünftige Standards verwendet werden können.

Bei der Auswahl der passiven Komponenten müssen höchste Ansprüche berücksichtigt werden, da diese das Fundament für ein performantes Netzwerk sind.

Passive Netzwerkkomponenten sind die physische Grundlage für jede Art von Netzwerken. Sie sind die Infrastruktur, die Kommunikation und Interaktion erst ermöglichen. Daher ist es von höchster Wichtigkeit, dass ausschließlich Produkte verwendet werden, die höchsten technischen Standards genügen. Das SKM Skyline – Team steht Ihnen bei der Planung und Konzeption Ihres maßgeschneiderten Netzwerkes zur Seite – seit mehr als 35 Jahren ist die Beratung bei kniffligen Netzwerkproblemen der Schlüssel für unseren Erfolg.

Unsere hauseigenen Produktlinien:


Glasfaserkabel- und Anschlusstechnik


Kupferkabel- und Anschlusstechnik

 

Unsere Partner der passiven Netzwerktechnik: